Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
315_0_3
Anzeige
Topthema: Marantz Model 30 mit Phono
Erweiterbar mit Player Marantz SACD 30n
Vollverstärker und SACD Player als optimales Gespann. Das beste aus analoger und digitaler Welt in einer Kombination vereint. Edles, puristisches Design. Klangabstimmung vom Soundmaster. Hifisound informiert.
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Preisgekrönte OLED-TVs
Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

320_14726_1
Anzeige
Topthema: HiFi Test
Gerät des Jahres 2022
Die besten Geräte des Jahres. Wir präsentieren Ihnen hier unsere Best Of 2022 – die besten Hifi Produkte, ausgesucht von der Redaktion der HiFi Test. Wir gratulieren allen Gewinnern.
325_21201_2
Topthema: AMTlich
Mundorf K+T
Boxen mit AMT sind schon seit Jahrzehnten der Traum eines jeden Lautsprecherentwicklers – oftmals ein unerfüllter Wunsch, widersetzen sich die Treiber doch gerne einer klanglich homogenen Kombination mit anderen Treibern. Aber man kann fündig werden.
Neu im Shop
TV-Bildoptimierung, neue Pakete, Full HD, UHD, 8K
offerbox_1628779061.jpg
>>> mehr erfahren

News Kategorie: HiFi
02.08.2021 18:01 Uhr

Passivlautsprecher-Serie nuBoxx von Nubert feiert Premiere

Nubert

HiFi Passivlautsprecher-Serie nuBoxx von Nubert feiert Premiere - News, Bild 1
Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

Nubert bringt in diesen Tagen neue Lautsprecher der nuBoxx-Serie auf den Markt.

Zum Portfolio gehören sechs Modelle, vom wohnraumfreundlichen Wandlautsprecher über die kompakte Regalbox oder den vielseitigen Centerspeaker bis hin zum kraftvollen Drei-Wege-Standlautsprecher.

Die exklusiv für Nubert gefertigten Hoch- und Tieftonchassis der nuBoxx-Modelle bauen auf die bewährten Treiber der nuLine- und nuVero-Lautsprecher auf.

Hochtonkalotte aus Seidengewebe

Alle nuBoxx-Modelle stützen sich auf die gleiche Hochtonkalotte aus Seidengewebe, die auf Basis des fortschrittlichen nuOva-Chassis der nuLine-Serie entwickelt und nuOva B getauft wurde. Ein mehrschichtig bedämpftes Rückkammervolumen hinter dem Schwingsystem sorgt für einen besonders harmonischen Frequenzübergang zum Tiefmitteltöner, während die sorgfältig gestaltete und präzise gefertigte Frontplatte mit Wide-Dispersion-Schallführung die Abstrahlcharakteristik und die Feinzeichnung des Superhochtonbereichs oberhalb von 7 Kilohertz optimiert, heißt es.

Die weiterentwickelten Tieftöner mit Polypropylenmembran stützen sich jeweils auf besonders starke und reaktionsschnelle Magnetantriebe. Ihr strömungsgünstiges Design und die großzügige Hinterlüftung der Zentrierspinne sollen Kompressionseffekte vermeiden und kühlen die extra lange Schwingspule bei hoher Dauerbelastung. Durch die besonders breite und flexible Membraneinspannung mit tiefer Grundresonanz konnte der maximale lineare Hub im Vergleich zu vorangegangenen Treibermodellen signifikant gesteigert werden, was eine besonders profunde und pegelfeste Basswiedergabe ermöglichen soll.

Minimale Klirrwerte

Spezielle konstruktive Maßnahmen verhindern zudem das „Aufbrechen“ der Membran bei höheren Frequenzen (Stichwort Partialschwingungen). Aufwendige Korrekturelemente im Magnetsystem und weitere Optimierungen gewährleisten einen resonanzfreien Frequenzverlauf und minimale Klirrwerte im kritischen Mitteltonbereich bis hin zum Hochtonübergang.

Das Zweiton-Design in Weiß/Eisgrau oder Schwarz/Graphit verleiht den Lautsprechern ein elegantes Äußeres, wobei die Gehäuseseiten mit robuster Möbelfolie verkleidet werden, während die Schallwände mit seidenmattem Lack beschichtet sind. Magnetische Abschirmblenden aus graumeliertem Akustikstoff verleihen den Lautsprechern auf Wunsch einen wohnlicheren, weniger technischen Look.

Angewinkelte Schraubanschlüsse

Der hohe Konstruktionsaufwand setzt sich im Innern fort. So sind die nuBoxx-Gehäuse aus akustisch vorteilhaftem Holzfasermaterial (MDF) gefertigt sowie speziell verstrebt und bedämpft, um klangschädliche Resonanzen zu minimierten. Auf den in Europa gefertigten Frequenzweichen kommen in allen kritischen Schaltkreisen ausschließlich langzeitstabile Bauteile zum Einsatz. Alle nuBoxx-Modelle sind mit einem von Grund auf neu gestalteten Anschlussterminal ausgestattet, welches im unteren Bereich der Rückseite präzise eingelassen ist. Das in der Einsteigerklasse selten genutzte Bi-Wiring-Terminal früherer nuBox-Generationen wurde durch zwei hochwertige angewinkelte Schraubanschlüsse mit Präzisionsgewinden ersetzt, die nun auch Bananensteckern sicheren Halt und eine optimale Kontaktfläche bieten.

Die nuBoxx BF-10 ist speziell für die Wandmontage ausgelegt und empfiehlt sich damit etwa als Rearspeaker im Mehrkanalverbund oder für besonders platzsparende Stereosets. Nur wenig größer zeigt sich die nuBoxx B-30, ein klassisches Zwei-Wege-Kompaktmodell. Die nuBoxx B-40 weckt Erinnerungen an die legendäre 311 und 383. Vielleicht die vielseitigste Klangkandidatin der Familie ist die nuBoxx B-50. Liegend agiert sie als Centerspeaker, vertikal aufgestellt im Stereoverbund oder als mächtige Heimkino-Satellitenbox. Mit der nuBoxx B-60 und der nuBoxx B-70 bietet die Reihe schließlich zwei ausgewachsene Standmodelle. Die nuBoxx B-60 präsentiert sich dabei als schlanke Zweieinhalb-Wege-Konstruktion, während die nuBoxx B-70 als vollwertiges Drei-Wege-System alle Stärken der neuen Generation in sich vereint.

Die neuen nuBoxx-Lautsprecher werden in den kommenden Tagen im Nubert Direktvertrieb erhältlich sein. Detaillierte Beschreibungen und Preise sind im Nubert Online-Shop zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren