Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
198_19920_2
Topthema: Darf es etwas mehr sein?
Philips 65OLED935
Bereits für den 2019 vorgestellten 65OLED934 erhielt Philips zahlreiche Auszeichnungen, darunter den begehrten EISA-Award für den besten „Home Theatre TV“. Nun tritt der Nachfolger 935 an und beginnt eine ähnlich steile Karriere.
193_19922_2
Topthema: ViewSonic M2
Multimedia Zwerg
Der Markt für kompakte, mobile Beamer mit integriertem Mediaplayer und Netzwerkfähigkeit scheint langsam aber stetig zu wachsen. Mit dem M2 füllt Viewsonic eine weitere Lücke in der Produkt-Range.
196_18337_2
Topthema: Micro-Power
Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD
Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabattaktion
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

News Kategorie: Heimkino
07.09.2017 09:49 Uhr

IFA 2017 ist zu Ende: 253.000 Besucher und 4,7 Milliarden Euro Ordervolumen

Heimkino

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

Die IFA 2017 in Berlin ist zu Ende. 253.000 Besucher kamen in diesem Jahr in die Messehallen.

1.805 Aussteller präsentierten auf einer vermieteten Ausstellungsfläche von 159.000 Quadratmetern ihre neuesten Produkte. Mit einem erwarteten Ordervolumen von 4,7 Milliarden Euro endete die weltweit bedeutendste Messe für Consumer und Home Electronics.

13
qc_eckig_1598968229.jpg
Anzeige
Car&Hifi Highlight: Radical Naviceiver, 1-Din oder 2-Din
Mit offenem Android-9.0-Betriebssystem bringen die beiden neuen Modelle von Radical App-Vielfalt ins Armaturenbrett. Ein Highlight in der Oberklasse.
Dipl.-Ing. Guido Randerath, Chefredakteur Car & Hifi
>> Mehr erfahren

Medienvertreter aus mehr als 70 Ländern

Journalisten aus mehr als 70 Ländern berichteten über die Flut an IFA-Innovationen und die neuesten Techniktrends.

Im vergangenen Jahr verzeichnete die IFA 240.000 Besucher und ein Ordervolumen von 4,5 Milliarden Euro, die Zahl der Aussteller war mit 1.823 geringfügig größer.

Bildquelle: Messe Berlin

Das könnte Sie auch interessieren