Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
198_19920_2
Topthema: Darf es etwas mehr sein?
Philips 65OLED935
Bereits für den 2019 vorgestellten 65OLED934 erhielt Philips zahlreiche Auszeichnungen, darunter den begehrten EISA-Award für den besten „Home Theatre TV“. Nun tritt der Nachfolger 935 an und beginnt eine ähnlich steile Karriere.
189_19699_2
Topthema: QLED zum Kampfpreis
TCL 65C815
Die brandneue C81-Serie von TCL bringt viel Technik für erstaunlich wenig Geld mit. Wir testen das mittlere Modell in 65 Zoll.
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

News Kategorie: TV
05.09.2017 16:29 Uhr

USB-Stick von Freenet TV: Neue Software soll Bild und Ton stabilsieren

TV

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

Freenet TV hat für seinen TV-Stick zum mobilen Empfang von DVB-T2 HD auf Notebooks und PCs eine überarbeitete Software bereitgestellt.

Der Relaunch umfasst ein Softwareupdate für Windows und Mac OS mit zahlreichen Verbesserungen, heißt es. Dazu gehören die Stabilisierung der Ton- und Bildwiedergabe und eine verbesserte Darstellung von Untertiteln. Zudem wurde die Nutzung von Hardwareressourcen angepasst, um die CPU-Auslastung und den Stromverbrauch des Endgerätes während der Nutzung des USB-TV-Sticks möglichst gering zu halten.

12
Anzeige
Radical Naviceiver, 1-Din oder 2-Din, Open Android, App Vielfalt
qc_rund_1598967848.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967848.jpg
qc_highlight_3_1598967848.jpg
>> Mehr erfahren

40 Programme in Full-HD

Der Stick ist für 59,99 Euro inklusive kleiner Antenne im Handel erhältlich. Mittels USB 2.0-Anschluss und integrierter Verschlüsselungstechnologie bietet er Zugang zu rund 40 Programmen in Full-HD-Auflösung auf PC, Laptop und Mac. Unterstützt wird die Bedienung des TV-Sticks durch einen elektronischen Programmführer mit bis zu sieben Tagen Vorschau sowie die Möglichkeit, Teletext und Untertitel aufzurufen.

Nach der Aktivierung ist der Empfang des gesamten Programmportfolios für einen Monat kostenfrei. Danach können die privaten Programme genauso wie bei den stationären Empfangsgeräten für 5,75 Euro im Monat entweder per Guthabenkarte oder monatlichem Bankeinzug freigeschaltet werden. Der Empfang der 20 öffentlich-rechtlichen Programme ist dauerhaft kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren