Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
198_19920_2
Topthema: Darf es etwas mehr sein?
Philips 65OLED935
Bereits für den 2019 vorgestellten 65OLED934 erhielt Philips zahlreiche Auszeichnungen, darunter den begehrten EISA-Award für den besten „Home Theatre TV“. Nun tritt der Nachfolger 935 an und beginnt eine ähnlich steile Karriere.
196_18337_2
Topthema: Micro-Power
Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD
Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabattaktion
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

News Kategorie: TV
25.05.2017 10:51 Uhr

ANGA COM 2017: Axing mit Kompakt-Kopfstellen, Multischaltern und Ethernet-over-Coax

Axing

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

Der Schweizer Hersteller Axing hat jetzt schon einen Einblick auf seine Produktneuheiten bei der ANGA COM vom 30. Mai bis zum 1. Juni in Köln gegeben.

Dazu zählen Kompakt-Kopfstellen. Diese zeichnen sich, wie der Name schon sagt, durch kompakte Abmessungen bei hoher Leistung aus. Mit den MK 8-00 und 16-00 stehen Module mit 8 oder 16 Multituner-Eingängen zur Verfügung. Die MK 8-06 bzw. 16-06 verfügen zusätzlich über sechs CI-Schächte. Dadurch können an sechs Eingängen Pay-TV-Sender empfangen und entschlüsselt werden. Die Module können dank Multitunern DVB-S/S2/S2x/T/T2/C empfangen und modulieren diese je nach Konfiguration in DVB-C oder DVB-T.

13
qc_eckig_1598968229.jpg
Anzeige
Car&Hifi Highlight: Radical Naviceiver, 1-Din oder 2-Din
Mit offenem Android-9.0-Betriebssystem bringen die beiden neuen Modelle von Radical App-Vielfalt ins Armaturenbrett. Ein Highlight in der Oberklasse.
Dipl.-Ing. Guido Randerath, Chefredakteur Car & Hifi
>> Mehr erfahren

Neue SKM- und SKT-Kassetten

Auch für die SKS-Kopfstelle wurde die Modellpallette weiterentwickelt. Die neuen SKM- und SKT-Kassetten können dank Multitunern DVB-S/S2/S2x/T/T2/C empfangen. Die SKM-Kassetten modulieren die empfangenen Programme je nach Konfiguration in DVB-C oder DVB-T. Die SKT-Kassetten modulieren die empfangenen Programme in DVB-T2. Alle Kassetten sind nun auch im 19“-1 HE Gehäuse verfügbar. Diese werden komplett mit eingebautem Netzteil geliefert.

Axing bringt mit den SPU xxx-06 basic-line Multischaltern eine neue Multischalter-Serie für preisgünstige SAT-ZF-Verteilungen auf den Markt. Mit der Serie können eine Vielzahl von Lösungen für unterschiedliche Teilnehmerzahlen und Satellitenpositionen realisiert werden. Die einzelnen Geräte können sowohl als Stand-Alone-Geräte als auch zum Aufbau von Kaskaden genutzt werden. Erhältlich sind Multischalter/Kaskadenbausteine für 1, 2, 3 oder 4 Satellitenpositionen mit terrestrischer Einspeisung. Die Geräte verfügen über 8, 12, 16, 24 oder 32 Teilnehmerausgänge. Die ebenfalls neu erhältlichen Kopfverstärker SVS xxx-06 können am Eingang oder zwischen den kaskadierten Multischaltern eingesetzt werden.

Produktportfolio im Einkabelbereich

Neben den im letzten Jahr vorgestellten SES 5532-19 premium-line Unicable II Multischalter hat Axing nun sein Produktportfolio im Einkabelbereich erweitert. Gleich vier neue Typen, welche die a²CSS-Technologie nutzen, werden vorgestellt. Diese bestehen aus drei Typen mit 4 SAT-Eingängen und einem terrestrischen Eingang mit 2, 4 oder 8 Ausgängen und einem Typen mit 8 SAT-Eingängen und einem terrestrischen Eingang mit 8 Ausgängen. An den Ausgängen werden jeweils vier User-Bänder ausgegeben, so dass 2 × 2 = 4, 4 × 4 = 16 oder 8 × 4 = 32 Teilnehmer angeschlossen werden können. Alle Typen sind Wideband-fähig. Dadurch können mit Wideband LNBs entweder 2 oder 4 SAT-Positionen empfangen werden.

11
Anzeige
Radical Naviceiver, 1-Din oder 2-Din, Open Android, App Vielfalt
qc_rund_1598967297.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967512.jpg
qc_eq_3_1598967297.jpg
>> Mehr erfahren

Das neue Ethernet-over-Coax-System ist für große Anlagen im professionellen Bereich konzipiert. Der EoC 10-01 Ethernet over Coax Master verbindet mehrere EoC 10-02 End Points über vorhandene Koaxialleitungen mit dem Internet. Der Vorteil einer Ethernet over Coax Lösung ist, dass keine Netzwerkkabel verlegt werden müssen. Die Übertragung erfolgt im Rückkanal des Koaxialkabel-Netzwerks.

Sowohl der Master als auch die Endpoints werden zentral am Master konfiguriert. Dort werden die WLAN- und LAN-Netze der Endpoints konfiguriert, es werden die Ports priorisiert und es können VLANs eingerichtet werden.

Das könnte Sie auch interessieren