Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
33_13824_2
Topthema: Soundbar
Philips Fidelio B8
Mit dem neuen Dolby-Atmos-Tonformat hat das Heimkino praktisch eine neue akustische Dimension dazugewonnen. Doch die aufwendige Umsetzung benötigt normalerweise viele Komponenten. Das muss aber nicht unbedingt so sein.

News Kategorie: Heimkino
08.03.2017 10:21 Uhr

Mehrkanal-Receiver VSX-531D von Pioneer steht in den Startlöchern - Ultra-HD und HDR

Pioneer

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

Mit dem VSX-531D bringt Pioneer in diesen Tagen einen neuen Mehrkanal-Receiver auf den Markt.

Der VSX-531D trägt der in vielen Regionen zunehmenden Verbreitung des Digitalradios DAB+ Rechnung und unterstützt mit seinem integrierten Digitaltuner die Programmvielfalt, die leichte Bedienung und den störungsfreien Betrieb dieses modernen Radioformats. Für alle Fälle steht weiterhin ein konventioneller UKW-Tuner zur Verfügung.

Dolby TrueHD und dts-HD Master Audio

Mit Dolby TrueHD und dts-HD Master Audio versteht der VSX-531D auch die aktuellen Blu-ray-Tonformate, die ohne Datenreduktion auskommen und 5.1-Kanal-Klang mit der vollen Auflösung des originalen Studio-Masters bieten. Da moderner Filmton enorme Dynamik entwickeln kann, wurden die fünf Endstufen des VSX-531D mit 130 Watt pro Kanal großzügig dimensioniert.

Zur Verfügung steht zudem die Einmessautomatik MCACC: Der Receiver vermisst die Raumakustik mit dem mitgelieferten Mikrofon und kompensiert Raumresonanzen und andere Klangprobleme selbsttätig, heißt es. Nebenbei erledigt MCACC auch die komplette Einstellung der Lautsprechergrößen, -abstände und -pegel. Der VSX-531D ist darüber hinaus für alle UltraHD-Videoformate gerüstet: Seine vier HDMI-Eingänge und der ARC-fähige HDMI-Ausgang unterstützen Bilder in 4K/60p/4:4:4/24bit mitsamt der Kontrast-Erweiterung HDR.

Bluetooth an Bord

Musik lässt sich drahtlos per Bluetooth oder von USB-Sticks übertragen. Für einen geringeren Stromverbrauch sollen schaltbare Eco-Modi sorgen. Pioneer verkauft den Mehrkanal-Receiver VSX-531D ab März für 379 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren