Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
31_9220_1
Topthema: Multiroom
Ein Ursprung mit vielen Facetten
Erleben Sie mit dem Block Multiroom-System eine neue Dimension von Musik. Ob in einzelnen Wohnräumen mit getrennten Quellen oder in allen Räumen die gleiche Musik – Sie steuern alles bequem per App!

News Kategorie: TV
09.01.2017 15:22 Uhr

CES 2017: Sony kündigt zahlreiche neue Flat-TVs mit 4K HDR-Unterstützung an

Sony

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

Sony erweitert sein Sortiment an UHD-Fernsehern um die Bravia X- und A-Serie.

Insgesamt hat Sony im Jahr 2017 19 verschiedene TV-Geräte mit 4K HDR-Unterstützung im Portfolio. Der X1 Extreme Prozessor war im vergangenen Jahr ausschließlich dem Flaggschiff-Modell ZD9 vorbehalten, künftig ist er auch für die Nutzer des XE93/XE94 mit verfügbar. Der Prozessor wird ergänzt durch eine verbesserte LED Backlight-Technologie: Slim Backlight Drive+ – verbaut im XE93 – erlaubt im Vergleich zu Slim Backlight Drive eine präzisere und genauere lokale Dimming-Kontrolle. Im Vergleich zu konventionellen Sony Edge LED-Fernsehern ohne lokales Dimming bietet sie einen zehnmal höheren Kontrast als konventionelle TVs ohne lokales Dimming, heißt es. Das flache Design erlaubt die bündige Aufhängung an der Wand und eine unauffällige Kabelverlegung bei der Aufstellung mit Standfuß.

Acht Millionen selbstleuchtende Pixel

Um eine noch größere Auswahl HDR-fähiger Fernseher anzubieten, hat Sony auf der CES in Las Vegas 4K HDR OLED TV-Geräte in 77 Zoll (195 cm), 65 Zoll (164 cm) und 55 Zoll (139 cm) vorgestellt. Acht Millionen selbstleuchtende Pixel sollen für ein verbessertes Seherlebnis sorgen. Für die präzise Ansteuerung der Pixel kommt auch hier der Bildprozessor X1 Extreme zum Einsatz. Für die erweiterte Farbdarstellung ist die Triluminos Technologie zuständig.

Sony hat den Vorteil der OLED-Struktur ohne Hintergrundbeleuchtung genutzt, um eine neue „Acoustic Surface“ Soundtechnologie zu entwickeln, die den Klang direkt aus dem Bildschirm selbst abgeben kann. Damit stellt die A1-Serie weltweit Sony zufolge die ersten Fernseher, die ihren vollen Sound aus dem Bildschirm selbst aussenden. Sowohl der neue XE93/XE94 als auch die A1-Reihe unterstützen außerdem Dolby Vision, das HDR-Format der Dolby Laboratories. Android TV eröffnet mit Google Play den direkten Zugang zu einer ganzen Welt von Filmen, Musik, Fotos, Spielen, Suchmöglichkeiten, Apps und vielem mehr. Das Finden von Inhalten via Spracheingabe ist möglich.

HDR im Full-HD-Bereich

Neben den Modellen A1, ZD9 und XE94/93 ergänzen die Serien XE90, XE85 und XE80 das 4K HDR TV Sortiment von Sony. Die drei weiteren TV Serien WE75, WE6 und RE4 ermöglichen erstmals auch HDR-Unterstützung im Full-HD-Bereich. Konkret geht es ausschließlich um die HDR Unterstützung von PS4-Spielen und HDR-Videos der integrierten Netflix-App im HDR10 Format.

Die neuen Bravia-Fernseher werden bis auf den A1 ab Frühjahr 2017 in Deutschland erhältlich sein. Den A1 wird es im Laufe des Jahres im Handel geben. Preise teilte Sony noch nicht mit.

Das könnte Sie auch interessieren