Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
260_20510_2
Topthema: Reich beschenkt
Mundorf MA 30 Final Edition
Auch, wenn der Zeitpunkt schon lange vorbei ist: Der Lautsprecher, mit dem sich Mundorf selbst zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert, ist auch im 32. Jahr der Firma eine spannende Angelegenheit.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
Neu im Shop
Schallabsorber "Art Edition" viele Motive
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

News Kategorie: HiFi
07.12.2016 13:25 Uhr

Google Cast ab sofort in WLAN-Lautsprechern von Raumfeld - Zugang zu mehr als 100 Musik-Apps

Raumfeld

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

Raumfeld hat in seine Streaming-Systeme ab sofort Google Cast für Audio implementiert.

Das kostenlose Update ist mit allen aktuellen Raumfeld-Produkten kompatibel und ermöglicht den Zugang zu mehr als 100 Musik-Apps, darunter Google Play Musik, Spotify, Deezer, TuneIn, Qobuz, SoundCloud, Juke und Tidal.

Tipp auf Cast-Icon genügt

Durch das Firmware-Update sind alle Mulitroom-WLAN-Lautsprecher von Raumfeld in der Lage, Musik von Google Cast-fähigen Apps zu empfangen. Kunden tippen dazu in ihrer Streaming-App das Cast-Icon an und wählen anschließend den gewünschten Raumfeld-Lautsprecher aus.

In der von Google bereitgestellten App Google Home werden alle Lautsprecher verwaltet und in Gruppen zusammenfasst. Dabei kann ein Gerät beliebig vielen Gruppen zugeordnet werden. Es ist auch möglich, Raumfeld-Lautsprecher mit anderen Google Cast-fähigen Geräten zu kombinieren.

Das könnte Sie auch interessieren