Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
260_20510_2
Topthema: Reich beschenkt
Mundorf MA 30 Final Edition
Auch, wenn der Zeitpunkt schon lange vorbei ist: Der Lautsprecher, mit dem sich Mundorf selbst zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert, ist auch im 32. Jahr der Firma eine spannende Angelegenheit.
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
Neu im Shop
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

News Kategorie: Heimkino
31.07.2016 14:50 Uhr

LG verlegt Europa-Zentrale von London in die Nähe Frankfurts - Kein Stellenabbau

LG

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

Der TV- und Smartphone-Hersteller LG Electronics (LG) zieht von London und Ratingen bei Düsseldorf nach Eschborn in der Nähe von Frankfurt.

Das Unternehmen legt dabei die Europa-Zentrale aus Großbritannien mit der deutschen Niederlassung zusammen. Für alle Mitarbeiter, die dazu bereit sind, mit dem Unternehmen umzuziehen, bleiben die Arbeitsplätze bestehen. Im neuen Headquarter stehen LG ca. 9.500 m² Bürofläche zur Verfügung.

Ende 2016 ziehen erste Mitarbeiter um

Die ersten Mitarbeiter sollen dabei Ende 2016 in Eschborn einziehen und der gesamte Umzug wird im Frühjahr 2017 abgeschlossen sein. An dem neuen Standort werden voraussichtlich mehr als 300 Mitarbeiter beschäftigt. Einen Arbeitsplatzabbau wird es im Rahmen des Umzugs nicht geben. Über den Umzug wurde bereits im Frühjahr 2016 entschieden, und er steht in keinem Zusammenhang mit der Entscheidung Großbritanniens, die EU zu verlassen, heißt es.

Als neues regionales Headquarter wurde der Raum Frankfurt ausgewählt, denn Deutschland bietet für LG neben einem starken Konsumentenmarkt wesentliche Wachstumsmöglichkeiten in den Bereichen Digital Signage, Solar, Lighting und Automotive. Zudem verfügt Deutschland durch seine zentrale Lage in Europa über die besten Transportverbindungen sowie eine herausragende Infrastruktur, so dass die europäischen Mitarbeiter ihre Märkte noch näher bedienen können, teilt das Unternehmen mit.

Ausbau von Dienstleistungen

Zudem bündelt LG durch das Zusammenlegen der deutschen und europäischen Organisation die zentralen Services und will dadurch die Dienstleistungen weiter ausbauen. Die räumliche Nähe der Mitarbeiter, nur über vier Stockwerke an einem Standort verteilt, bietet darüber hinaus große Chancen, die Kommunikation und den kulturellen Austausch der Mitarbeiter untereinander zu fördern.

Das könnte Sie auch interessieren