Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
210_20095_2
Topthema: Geheimtipp
Arendal 1961 5.1.2-Set
Arendal hat mit seinen Lautsprechern der 1723-Serie mehrfach exzellente Testauszeichnungen eingeheimst. Mit der neuen 1961-Serie bietet Arendal die bewährte Technologie und packenden Sound der 1723-Modellen nun auch zu beachtlich fairen Preis.
196_18337_2
Topthema: Micro-Power
Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD
Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.
216_20145_2
Topthema: Die neue Android-Klasse
BenQ W2700i
Der BenQ W2700i ist ein guter Bekannter, er überraschte vor etwa einem Jahr mit einer hervorragenden Bildqualität. Damals hatte er noch kein „i“ im Namen und es steckte auch noch kein HDMI-Stick mit kompletter Android-Installation im Karton.
Neu im Shop
Raumakustik verbessern durch Schallabsorber
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

News Kategorie: Smart Home
07.03.2016 13:07 Uhr

Den Stromverbrauch jederzeit auf dem Tablet kontrollieren: RWE bindet Stromzähler in Haussteuerung ein

RWE

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

RWE bietet eine neue Möglichkeit, mit der sich analoge und digitale Zähler in die Haussteuerung RWE SmartHome einbinden lassen. So soll die Transparenz beim Thema Energieverbrauch erhöht werden.

Dazu wird die Ausleseeinheit mit einem Klebe-Pad auf dem Zähler befestigt. Nach dem Starten hat man den tagesaktuellen, wöchentlichen, monatlichen oder jährlichen Verbrauch immer auf den Cent genau im Blick. Alle Daten werden übersichtlich auf der RWE SmartHome Nutzeroberfläche dargestellt. Energy Control überträgt den Zählerstand alle 15 Minuten per Funk an die RWE SmartHome Zentrale. Die Datenübertragung erfolgt geschützt: Nur der Kunde selbst kann seinen Stromverbrauch auslesen.

11
Anzeige
Radical Naviceiver, Open Android, App Vielfalt
qc_rund_1598967297.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967512.jpg
qc_eq_3_1598967297.jpg
>> Mehr erfahren

Zusätzliche geräte automatisch abschalten

Wer elektrische Geräte oder Beleuchtung über RWE SmartHome vernetzt hat, kann sie nun automatisch und in Abhängigkeit vom Stromverbrauch steuern. Soll ab einem bestimmten Wert Strom gespart werden, können beispielsweise der zusätzliche Getränkekühlschrank oder andere verzichtbare Verbraucher, wie die Gartenbeleuchtung oder ein Springbrunnen abgeschaltet werden. Eine Verbrauchsübersicht hilft zusätzlich Transparenz beim Stromverbrauch zu schaffen: Was bedeutet zum Beispiel ein Saunagang für die Haushaltskasse? Für Kontrolle sorgt ein Ampelsystem: Bei Grün ist alles in Ordnung, bei Rot wird etwa das monatliche Limit überschritten.

RWE Power Control bindet digitale Zähler in die Haussteuerung ein. Auch hier sorgt die Empfangseinheit für die Übertragung aller gewünschten Verbrauchsdaten auf Tablet, Smartphone oder PC. Die Ausleseeinheit wird mittels eines Magnetrings direkt auf der Infrarot-Datenschnittstelle des elektronischen Haushaltszählers befestigt – sie kann also wie das komplette RWE SmartHome-System im Umzugsfall mitgenommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren