Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
59_15131_2
Topthema: NAD C 338
Mit der Kraft der drei Antennen
Selbst von langjährigen Kollegen aus der HiFi Branche hört man immer wieder, das mit dem Streaming wäre so kompliziert. Diese Leute sollten sich NADs C 338 anschauen.
56_0_3
Topthema: Heimisches Kinoflair
Echtes Kinofeeling zum unschlagbaren Preis
Das moderne Kinosofa aus Leder der Serie "VENOSA" von Sofanella überzeugt durch seine Bequemlichkeit und lädt zum Relaxen ein.

News Kategorie: Heimkino
18.05.2015 13:58 Uhr

Blu-ray-Standard für Ultra-HD endlich verabschiedet - Erste Scheiben vor Weihnachten?

Heimkino

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

Das lange Warten hat ein Ende: Die Blu-ray Disc Association (BDA) hat endlich den Standard für die Ultra-HD Blu-ray-Disc verabschiedet.

Angeboten werden die 12-Zentimeter-Scheiben entweder zweilagig mit 66 oder dreilagig mit einer Kapazität von 100 Gigabyte. Filme lassen sich mit einer maximalen Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten darauf abspeichern und wiedergeben.

Nach Angaben der BDA sollen die neuen Scheiben auch High Dynamic Range (HDR), also einen größeren Kontrastumfang, erweiterte Farbräume, höhere Bildwiederholraten und neue Soundformate unterstützen. Dazu werden wohl Dolby Atmos und DTS:X gehören.

Neuer Player erforderlich

Um Ultra-HD-Filme abzuspielen, werden sich Heimkino-Fans voraussichtlich neue Abspielgeräte zulegen müssen. Von einer Update-Funktion aktueller Geräte ist nichts bekannt. Mit der Lizenzierung soll im Sommer begonnen werden. Es ist also davon auszugehen, dass geeignete Player und Blu-ray-Discs im Weihnachtsgeschäft zu haben sein werden.

Bisher stellt Streaming über das Internet die erste Wahl dar, um Filme in Ultra-HD-Auflösung auf den Fernseher zu holen.

Das könnte Sie auch interessieren