Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
56_0_3
Topthema: Heimisches Kinoflair
Echtes Kinofeeling zum unschlagbaren Preis
Das moderne Kinosofa aus Leder der Serie "VENOSA" von Sofanella überzeugt durch seine Bequemlichkeit und lädt zum Relaxen ein.

News Kategorie: Smart Home
20.09.2014 12:38 Uhr

Für den nächsten Filmabend: Festplatten-Receiver und Streaming-Box von Huawei

Huawei

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

Zwei neue Settop-Boxen zur Filmwiedergabe unter anderem von USB-Sticks, aus dem Netz und von Festplatte bringt Huawei jetzt in den Handel, wenn die Tage wieder kürzer werden.

Der MediaQ M220 hat einen 1,4GHz-Dual-Core-Prozessor, ein Gigabyte Arbeitsspeicher und vier Gigabyte Flash-Speicherplatz an Bord, der über den MicroSD-Kartensteckplatz erweiterbar ist. Die Box stellt WLAN bereit und unterstützt Google TV V4, DRM, Miracast und DLNA. An AV-Schnittstellen stehen HDMI (1.4a), HDMI In und SPDIF zur Verfügung, als Datenschnittstellen USB 2.0 und RJ45. Die Maße des Geräts betragen 100 x 100 x 22 Millimeter.

HbbTV und fit für Sky und „HD+“

Alternativ dazu feiert der Festplatten-Receiver MediaCast HD500 Premiere. Dank HbbTV-Standard macht der Huawei aus jedem Fernseher einen Smart-TV, der integrierte Twin-Tuner für DVB-S2 nimmt zwei Sendungen parallel auf. Der Receiver verfügt außerdem über Steckplätze für Smartcard, ein „CI+“-Modul mit „HD+“- und Sky-Karten, WLAN und eine LAN-Schnittstelle. Die 500-Gigabyte-Festplatte bietet Speicherplatz für bis zu 500 Stunden in Standardqualität oder 250 Stunden in HD.

Eine externe USB-Festplatte als Speichererweiterung lässt sich ebenfalls anschließen. Ebenso können Filme direkt über das Heimnetzwerk abgespielt werden – mit Smartphone, Tablet oder Medienserver.

Der Huawei MediaCast HD500 ist in Deutschland ab sofort in der Farbe Schwarz für 299 Euro erhältlich. In den Farben Schwarz, Graphit, Apple Green, Peppermint Blue und Rose Red gibt es den MediaQ M220 ab sofort für 99 Euro.

Settop-Boxen ohne eigenen TV-Tuner werden immer beliebter. Einerseits, weil über das Internet und die Mediatheken der TV-Sender zahlreiche Filme und aktuelle Sendungen abrufbar sind, andererseits, weil über das Heimnetzwerk Inhalte von PC, Smartphone und Tablet gestreamt werden können.

Das könnte Sie auch interessieren