Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
266_20642_2
Topthema: Philips Fidelio B97
Dolby-Atmos-Soundbar mit Satellitenboxen
Dolby Atmos hat sich als Standard im Heimkino etabliert. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass man eine Unzahl von Lautsprechern im Wohnzimmer verteilen muss. Die neue Philips-Fidelio- B97-Soundbar packt ein komplettes Heimkinosystem in ein praktisches Format.
273_0_3
Anzeige
Topthema: Premium Sessel zum Relaxen
Perfekt für das Heimkino daheim!
Sofanella steht für Sitzkomfort und Premium-Qualität für das Kinoerlebnis zu Hause.
272_20704_2
Topthema: Mundorf Elara
Mit größter Selbstverständlichkeit
Ein schöner alter Visaton-Bass plus AMT, das hat gut funktioniert. Ob sich das Konzept nicht nach oben skalieren lässt?
Neu im Shop
Raumakustik verbessern durch Schallabsorber
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

News Kategorie: HiFi
19.07.2021 13:39 Uhr

Premiere im August: Zwei neue HiFi-Microsysteme von Kenwood

Kenwood

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

Kenwood bringt im September mit den Modellen M-7000S und M-9000S neue Smart Micro HiFi-Systeme mit Internetradio- und DAB+ Empfang, Spotify Connect, Bluetooth-Audio-Streaming, CD-Player und 7,1 cm großem TFT-Farbdisplay auf den Markt.

Ob via WLAN Internetradio oder Podcasts direkt aus dem riesigen Online-Angebot hören, sich mit dem Musikdienst Spotify verbinden, lokale Sender über DAB+ und UKW empfangen, die auf einem Smartphone oder Tablet gespeicherte Musik per Bluetooth streamen, CDs übers integrierte Laufwerk abspielen, Audiodaten vom USB-Stick oder per rückseitigem 3,5-mm-Miniklinke-Eingang von einer externen Audioquelle wie einem TV-Gerät oder Computer hören – für all diese Wiedergabemöglichkeiten sind die kompakten Kenwood Stereoanlagen gewappnet.

Sieben Zentimeter großes Display

Im sieben Zentimeter großen und dimmbaren TFT-Farbdisplay an der Gerätefront werden alle Audioquellen angezeigt, per Fernbedienung oder am Gerät lassen sich die gewünschten Funktionen auswählen. Für ein schnelles Aufrufen der meistgehörten Lieblingssender können jeweils 20 UKW- und DAB+ Stationen sowie 40 Internetradio- und Podcast-Anbieter gespeichert werden. Fünf vorprogrammierte Equalizer-Einstellungen sorgen bei jeder Art von Musik für optimale Klangeigenschaften, zudem steht ein Kopfhörerausgang bereit.

Die Kenwood M-7000S verfügt über einen integrierten Verstärker mit einer Ausgangsleistung von 2 x 30 Watt und wird mit zwei besonders kompakten Zweiwege-Lautsprecherboxen geliefert. Das Metallgehäuse der zentralen Einheit misst 200 mm in der Breite und 115 mm in der Höhe. Um sechs Zentimeter breiter ist der CD-Receiver der Kenwood M-9000S, bei dem CD-Schublade und Display zentral zwischen den Drehreglern für Lautstärke und Tuning/Select angeordnet sind. Der Verstärker leistet hier 2 x 50 Watt, während die beiden zum Lieferumfang gehörenden, circa 26 cm hohen und 17 cm breiten 2-Wege-Bassreflexlautsprecher mit 30-mm-Kalottenhochtönern und 130-mm-Tiefmitteltönern für einen druckvollen und detailreichen HiFi-Sound sorgen sollen.

Beide Kenwood-Microsysteme sind in den Gehäusevarianten Schwarz und Silber ab August erhältlich. Die M-7000S kostet 229 Euro, für die M-9000S werden 279 Euro fällig.

Das könnte Sie auch interessieren