Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
196_18337_2
Topthema: Micro-Power
Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD
Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Dynaudio Evoke 10
Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.
228_13745_1
Anzeige
Topthema: TCL präsentiert wegweisende TV-Technik
OD Zero™, Flexible OLED-Displays
Las Vegas, 11. Januar 2021 - TCL, die Nummer 2 auf dem globalen Fernsehmarkt, enthüllt anlässlich der virtuell stattfindenden CES gleich drei Display-Technik-Knüller.
229_20265_2
Topthema: Mobil und lichtstark
Acer B250i
Wer geschäftlich unterwegs ist, kommt mittlerweile schon gar nicht mehr ohne Großbild-Projektion aus. In erster Linie ist der Acer B250i aber kein Arbeitstier, vielmehr soll er den Feierabend und die Freizeit versüßen.
Neu im Shop
Schallabsorber "Art Edition" viele Motive
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

News Kategorie: High-End
27.10.2020 11:08 Uhr

Historischer Plattenspieler für Perfektionisten

High-End

Philipp Schneckenburger
Philipp Schneckenburger

Aus einem Privatprojekt des Firmengründers machte aie.de ein neues Produkt, das Audiophile mit kompromissloser Performance überzeugen möchte.

Es begann vor etwa 25 Jahren: Die CD erlebte eine Blütezeit und schien die Vinylschallplatte abzulösen. Nur wenige interessierten sich noch für neue Plattenspieler und die Radiosender digitalisierten ihr Equipment. Michael Altmann, der damalige und heutige Inhaber der Altmann Industrieelektronik GmbH (aie.de), wollte sich einen letzten und endgültigen Plattenspieler bauen und kaufte von einem europaweit tätigen Händler ein nagelneues, werksverpacktes Rundfunklaufwerk vom Typ Technics SP-10 Mk II.

Dieses direkt angetriebene Plattenspieler-Laufwerk mit Quarzreferenz und Phasenverriegelung stellte und stellt nach wie vor die Spitze des technisch im Plattenspielerbau Machbaren dar. Die kurze Startzeit des Motors von 0;25 s, das entspricht einer Plattentellerdrehung von 25°, wurde nie übertrboten. Der kräftige Antrieb sorgte für eine bis dahin nicht gekannte Laufruhe. Beim Abholen des Laufwerkes wurde mitgeteilt, dass weitere werksverpackte Neulaufwerke verfügbar seien. aie.de zögerte nicht und kaufte den gesamten Bestand auf.

Im Segment hochwertiger Komplettspieler inspirierten jüngst zwei Neuerscheinungen, je eine mit Reibrad- und mit Riemenantrieb, den Mainzer Audiospezialisten aie.de, auch ein Komplettgerät mit Direktantrieb in diesem Segment anzubieten. Damit war die Idee des Plattenspielers aie.de 751 geboren. Bis dahin überdauerten die kostbaren Laufwerke in einem klimakontrollierten Hochregallager die Zeit. Zu dem Laufwerk wurde ein kompromissloses Chassis konstruiert, welches auf maximale Steifheit optimiert wurde und den Schwerpunkt des gesamten Plattenspielers auf die Plattentellerachse legt.

Viele Tonarme und Tonabnehmer wurden gekauft, durchgemessen und probegehört, bis die endgültige Bestückung des aie.de 751 feststand. Am Ende überzeugte das Ortofon Cadenza Bronze am meisten. Neben seinem präzisen Spiel über alle Musikrichtungen hinweg ermöglicht es durch seine höhere Ausgangsspannung, die hohe Dynamik des Laufwerks vollständig auszunutzen.

Die mitgelieferte Start-/Stopp-Fernbedienung erlaubt vom Sessel aus einen direkten Stopp und unmittelbaren Start. Durch die robuste Bauweise mit Bremsung durch Motorkraft und hubmagnetbetätigtem Bremsband muss dabei trotz der kurzen Start-/Stoppzeiten von 0,25/0;30 s kein vorzeitiger Verschleiß befürchtet werden.

Zur Verminderung von Brummstörungen hat das Laufwerk als Neuheit ein doppeltes Erdungssystem mit getrennter Führung der Potentiale von Chassis und Tonarm. Aperiodisch abgestimmte Füße aus aie.de-Entwicklung entkoppeln das Laufwerk von möglichen Vibrationen des Untergrundes. Das massive Aluminium-/Messingchassis ist eine Eigenentwicklung, robust und langlebig wie das verbaute Laufwerk, die Beschriftungen werden im Interesse der Nachhaltigkeit graviert und von Hand ausgelegt.

Pro Monat wird ein Plattenspieler in Handarbeit produziert, der Lieferbeginn ist auf den November 2020 festgelegt. Bis Jahresende wird er wegen der Mehrwertsteuersenkung zum reduzierten Preis von 31.778, Euro direkt an Kunden verkauft und auf Wunsch persönlich geliefert und aufgestellt.

Weitere Informationen finden Sie unter: aie.de

Das könnte Sie auch interessieren