Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber: 15% Rabatt
offerbox_1590672925.jpg
>>mehr erfahren

News Kategorie: HiFi
16.05.2020 10:19 Uhr

Velodyne Acoustics MicroVee MKII: Bassgigant im Kleinstformat

Velodyne

Dipl.-Ing. Michael Voigt
Dipl.-Ing. Michael Voigt

Velodyne Acoustics präsentiert mit dem MKII die neueste Version seiner ultrakompakten MicroVee Serie. Der MicroVee MKII vereint patentierte Kerntechnologien der US-amerikanischen Subwoofer-Experten von Velodyne Acoustics wie das Digital Drive Control-System und das Energy Recovery System auf kleinstem Raum und ermöglicht somit satte Tieftonwiedergabe bei minimalem Platzbedarf.

Der neue MicroVee MKII von Velodyne Acoustics wurde entwickelt, um das beste Musik- und Heimkino Erlebnis aus dem kleinstmöglichen Gehäuse zu erzielen. Aufgrund seiner kompakten Maße lässt er sich in jeder Wohnlandschaft unauffällig unterbringen.
Digital Drive Control-System:
Mit einem verbesserten Algorithmus für das exklusive verzerrungsbegrenzende Digital Drive Control-System von Velodyne Acoustics soll der MicroVee II eine straffere und präzisere Basswiedergabe liefern. DDCS ist ein aktives, DSP-basiertes System, das eine lineare Membranbewegung sicherstellt und für verzerrungsfreie Wiedergabe sorgt. DDCS reduziert die Verzerrungen auf 1/6 der Werte vergleichbarer Subwoofer.
Effizienz und Kraft: 2.000 Watt Leistung
Velodyne Acoustics setzt beim MicroVee MKII auf seine patentierte ERS (Energy Recovery System) Technologie. Mit 2.000 Watt bietet der Class-D-Digitalverstärker hohe Leistung mit sehr geringer Verzerrung im gesamten Frequenzbereich. Ein aktiver 6,5 Zoll Treiber (16,5 cm) in Kombination mit zwei gleich großen, seitlich montierten Passiv-Radiatoren liefert kraftvollen Bass.
Wie alle Velodyne Acoustics Subwoofer verfügt auch der MicroVee MKII über eine Anti-Clipping-Schaltung zur Vermeidung von Überlastung. Die „Subwoofer Direct“ Funktion von Velodyne Acoustics umgeht optional die interne Frequenzweiche.
Der Velodyne Acoustics MicroVee MKII ist ab sofort im autorisierten Fachhandel zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.100,00 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich.
Info: www.audio-reference.de

Das könnte Sie auch interessieren