Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
15% auf Akustikelemente
offerbox_1590658558.jpg
>>mehr erfahren

News Kategorie: HiFi
15.05.2020 10:00 Uhr

INKLANG Advanced Line läuft aus

Inklang

Dipl.-Ing. Michael Voigt
Dipl.-Ing. Michael Voigt

Nach fünf Jahren am Markt läuft die Advanced Line von INKLANG im Sommer dieses Jahres aus. Zum Auslauf bietet INKLANG alle Modelle mit kostenlosem ReferenzUpgrade an, nur solange der Vorrat reicht.

Die Hamburger Lautsprecher Manufaktur INKLANG brachte ihre AdvancedLine im Mai 2015 als Newcomer an den Markt. Das Besondere: bei INKLANG bestellt man seine Lautsprecher wie ein neues Auto und konfiguriert sich sein persönliches Modell in bis zu 400 Varianten selbst. Dabei hilft ein online Konfigurator mit einer fotorealistischen Darstellung des Wunsch-Schallwandlers, der nach 4-6 Wochen Produktionszeit in den eigenen vier Wänden steht – made in Hamburg.

INKLANG entwickelt sich weiter und lässt die AdvancedLine im Sommer dieses Jahres auslaufen, um Platz für eine neue Produktwelt zu machen. Eine direkte Nachfolge-Serie wird es nicht geben, soviel verriet Thomas Carstensen, Gründer und Geschäftsführer.

Wer eines der INKLANG Modelle schon länger ins Auge gefasst hat, sollte nun Nägel mit Köpfen machen. Das kleinste Modell, die 10.2 AdvancedLine, ist bereits ausverkauft, die Verfügbarkeit der weiteren sieben Modelle knapp. Aktuell planen die Hamburger Bestellungen bis Ende Juni 2020 anzunehmen und bieten ihre Modelle ab sofort inklusive des ReferenzUpgrade an. Dies sonst aufpreispflichtige Extra schlägt je nach Modell mit einem Aufpreis von rund 100 bis 270 EUR pro Lautsprecher zu Buche. Auf der besonders aufwändigen Weiche sind die hochwertige Bauteile des High-End Zulieferer Mundorf aus Köln zu finden. Für die online Bestellung gilt der Vorteilscode 4REFERENZ1 – solange der Vorrat reicht.

Bestellt wird direkt beim Hersteller, mit einem vier wöchigen Rückgaberecht ab Erhalt. Alternativ kann der INKLANG Aspirant mit dem sogenannten Probe-Weekender an einem Wochenende nach Wunsch vorab zu Hause probegehört werden. Auch der Probe-Weekender kann jederzeit online gebucht werden.

Infos: www.inklang.de

Das könnte Sie auch interessieren