Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
BenQ W5700
Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

News Kategorie: TV
13.02.2020 17:03 Uhr

Jede Sendung von vorne schauen: ARD führt ab sofort Replay-Funktion ein

TV

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

Die ARD bietet Zuschauern ihrer Fernsehprogramme ab jetzt die Möglichkeit, laufende Sendungen auf Tastendruck von Beginn zu starten.

Alles, was es dazu braucht, ist ein Smart TV mit HbbTV-2.0.1 Funktionalität. Zuschauer, die den Beginn einer Sendung verpasst oder im Verlauf der Sendung erst eingeschaltet haben, können ab sofort die Funktion „Replay“ nutzen. Über das Drücken der blauen Farbtaste auf der Fernbedienung, gleich nach Einschalten eines Senders oder alternativ über die HbbTV Startleiste, können laufende Sendungen von Anfang an gesehen werden - Wartezeiten bis Sendungen in die Mediathek zu finden sind, entfallen.

Auch für die Dritten Programme

Nahezu alle Fernsehprogramme der ARD bieten das HbbTV-Angebot Replay an. Zuschauer können Replay in den Gemeinschaftsprogrammen Das Erste, ONE und ARD-alpha sowie den Dritten Programmen BR Fernsehen (Nord, Süd), hr-fernsehen, MDR Fernsehen (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen), rbb Fernsehen (Berlin, Brandenburg), SR Fernsehen, SWR Fernsehen (Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz), WDR Fernsehen (Köln, Aachen, Duisburg, Düsseldorf, Bielefeld, Bonn, Dortmund, Essen, Köln, Münster, Siegen, Wuppertal) nutzen.

Replay ist eine Entwicklung des ARD Play-Out-Centers Potsdam und wird durch eine enge Verbindung zwischen dem Live-Fernsehsignal (Broadcast) und dem Internetstreaming möglich. Voraussetzung für die Nutzung des neuen Angebots ist daher ein mit dem Internet verbundenes Empfangsgerät der neuesten Generation (Smart-TV oder Settop-Box), welches die aktuelle Version des HbbTV-Standards (2.0.1) unterstützt. Diesen Standard weisen vor allem Geräte, die ab 2019 auf den Markt gekommen sind, aus.

Auf älteren Geräten wird Replay - das bundesweit über Satellit und Kabel sowie regional über DVB-T2 HD verfügbar ist - nicht in der HbbTV-Startleiste angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren