Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
260_20510_2
Topthema: Reich beschenkt
Mundorf MA 30 Final Edition
Auch, wenn der Zeitpunkt schon lange vorbei ist: Der Lautsprecher, mit dem sich Mundorf selbst zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert, ist auch im 32. Jahr der Firma eine spannende Angelegenheit.
Neu im Shop
Schallabsorber als Kunstobjekt
offerbox_1607015310.jpg
>>mehr erfahren

News Kategorie: Heimkino
27.01.2020 12:28 Uhr

4K-Auflösung mit 60 Bildern: Neues Camcorder-Duo von Panasonic

Panasonic

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

Panasonic hat mit dem X2000 und dem X1500 neue 4K-Camcorder vorgestellt.

Beide Camcorder zeichnen in 4K-Auflösung mit bis zu 60 Bildern in der Sekunde auf und arbeiten bei einem 24-fachen optischen Zoom mit der Anfangsbrennweite von 25mm. Das integrierte LEICA Dicomar Objektiv bietet zwei Einstellringe für die schnelle manuelle Bedienung, wobei Panasonic zusätzlich einen dreistufigen ND-Filter integriert. Der abnehmbare Handgriff liefert zwei XLR-Eingänge für ein professionelles 24-bit linear PCM Audio-Recording sowie eine dimmbare Videoleuchte. Höchste Qualitätsansprüche an das Bild erfüllen die Camcorder durch eine interne Speicherung mit 4:2:2 10-Bit-Farbtiefe und dem hocheffizienten HEVC-Codec. Über das integrierte Wi-Fi beherrschen sie das direkte Streamen der Aufnahmen in HD live ins Internet.

25 bis 600 mm Brennweite

Das 24-fach-Zoom deckt den Brennweitenbereich vom 25-mm-Weitwinkel bis zum 600-mm-Super-Tele ab. Sowohl der X2000 als auch der X1500 bieten zudem die i.ZOOM-Funktion, mit der sich der Zoomfaktor in 4K-Auflösung auf 32-fach und in Full-HD-Auflösung auf 48-fach erweitern lässt. Die Optik arbeitet mit vier unabhängigen Linsengruppen, die mittels separaten Antriebsmotoren bewegt werden und so das 24-fach-Zoom-Objektiv in einer solch kompakten Bauform erlauben.

Die zwei manuellen Einstellringe haben zur sicheren Unterscheidung verschiedene Breiten und erleichtern somit die Bedienung. Sie erlauben das manuelle Fokussieren und bieten wahlweise direkten Zugriff auf Blendeneinstellung oder Zoom. Die zuschaltbaren ND-Filter reduzieren den Lichteinfall um 1/4, 1/16 und 1/64 und verhindern das Ausbrennen bei hellem Sonnenlicht.

Optische Bildstabilisierung

Neu konstruiert ist die optische Bildstabilisierung Ball O.I.S, deren kugelförmige Aufhängungen die Reibung reduzieren und somit agiler arbeiten soll. Der neue Ball O.I.S kann auch feinste Erschütterungen beim Filmen aus der Hand perfekt ausgleichen, verspricht Panasonic. Zusammen mit der elektronischen Bildstabilisierung beruhigt der Hybrid-Bildstabilisator das Bild in 5-Achsen.

Der Akku wird nun von hinten in das Gehäuse geschoben, ragt nicht heraus und lässt sich auch dann entnehmen, wenn der Camcorder auf einem Stativ montiert ist. Er bietet eine verlängerte Betriebszeit von bis zu 4,5 Stunden. Für diese gesteigerte Akkuleistung sorgt unter anderem der kompaktere Lüfter, mit dem Panasonic die Wärmeableitung der neuen Camcorder optimiert hat. Die weitgehend lautlose Luftzuführung über die Rückseite und -ableitung nach vorn stellt sicher, dass der X2000 und X1500 auch in 4K mit 60 Bildern über lange Zeit zuverlässig aufzeichnen.

Abnehmbarer Handgriff

Der abnehmbare Handgriff macht den X2000 nicht nur kompakter, sondern bietet ein zwischen 30 und 100 Prozent dimmbares Videolicht mit Tageslichttemperatur von 5500 Kelvin. Wenn es noch dunkler wird, können handelsübliche IR-Leuchten die Infrarot-Aufnahme unterstützen. Über die im Handgriff integrierten Regler lässt sich der Pegel der 2-Kanal-Tonaufzeichnung manuell regeln, wobei dies beim X1500 den optionalen Handgriff bedingt. Die Tonaufzeichnung beherrschen beide als 24-Bit-Linear-PCM-System, 16-Bit-AAC (MP4) oder Dolby Audio System (AVCHD).

Der ausklapp- und drehbare 3,5-Zoll-Monitor liefert eine Auflösung von 2.760.000 Bildpunkten. Er ist doppelt so hell, bietet zweimal so viele Bildpunkte als herkömmliche Monitore und ist damit gerade bei direkter Sonneneinstrahlung besser nutzbar. Über den kapazitiven Touchscreen ist die Menübedienung deutlich einfacher. Der nach oben schwenkbare Sucher liefert nun 1.555.000 Bildpunkte und kann parallel zum LCD-Monitor betrieben werden. Dadurch werden der Umgang und das Arbeiten beispielsweise bei der manuellen Fokussierung über den Touchscreen wesentlich effizienter. Damit das manuelle Fokussieren leichter fällt, gibt es Assistenten wie eine Sucherlupe, Kantenanzeige (Peaking) und eine Push-AF-Taste für das einmalige automatisierte Scharfstellen.Gespeichert wird auf zwei SD-Kartenschächte, wobei die Camcorder automatisch beim Erreichen der Kapazitätsgrenze auf das zweite Medium wechseln, ohne die Aufzeichnung zu unterbrechen.

Beide Panasonic-Camcorder werden ab März 2020 im Handel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung für den HC-X1500 liegt bei 1.699 Euro und für den HC-X2000 bei 2.199 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren