Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren
Frage des Tages
Haben Sie einen Plattenspieler?
Ja
Nein
Ja
61%
Nein
39%

News Kategorie: Service
22.08.2019 13:17 Uhr

Hörluchs - Von Profis für Profis

Hörluchs

Dr. Martin Mertens
Dr. Martin Mertens

Wie kommt ein Unternehmen, welches seit über 15 Jahren extrem erfolgreich im medizinischen Bereich tätig ist, dazu, eigene maßgefertigte In-Ears zu entwickeln und zu produzieren? „Es war für uns der logische nächste Schritt“, sagt Thomas Meyer, Geschäftsführer des fränkischen Familienunternehmens Hörluchs.

2013 gab es den Bayerischen Innovationspreis. Im Jahr darauf den Bundespreis für hervorragende innovatorische Leistungen. Trends erkennen, Ideen entwickeln, tüfteln und Lösungen finden, an die bisher keiner gedacht hat, das sind die Stärken von Hörluchs.

Der perfekte Sound

Nichts Geringeres ist das Ziel, als mit der Erfahrung, die man im medizinischen Bereich hat, In-Ears mit perfektem Sound zu entwickeln. Was einfach klingt, ist bei Weitem nicht so. Der Knackpunkt ist, den Sound optimal vom verbauten Lautsprecher an das Trommelfell zu transportieren, und dies trotz der individuellen Unterschiede der Gehörgänge. Dank ihrer Erfahrung und der ausgeklügelten 3D-Produktion, in der bereits am Bildschirm die Technik in jeden individuellen Gehörgang optimal eingeplant wird, konnte Hörluchs In-Ears von höchster Qualität und Individualität entwickeln.

Von Profis für Profis

Von Anfang an war die Zielgruppe von Hörluchs der Profi : Der Sänger auf der Bühne, die Band im Studio, der Profi gamer am Rechner. Dafür hat Hörluchs sieben Serien entwickelt: die Einstiegsserie HL1 mit der individualisierbaren Optik, die ultrakompakten und extrem leichten In-Ears in Acryl (HL2) und Silikon (HL3), die Hightech-Wunder im Universal-Design (HL4), maßgefertigt in Acryl (HL5) und Silikon (HL6) und schließlich die Schmuckserie für Designliebhaber (HL7).Und die Profi s haben dankend angenommen. Musikgrößen wie David Garrett (HL6), Bands wie Silbermond (HL5 und HL6), Top-E-Sport-Teams wie BIG (HL2, HL5, HL6) oder der 1. FCN (HL2 und HL7) sind begeisterte User der individuell maßgefertigten In-Ears von Hörluchs. Hohe Qualität Made in Germany, die überzeugt.

In-Ears für alle

Die eingespielten, verkürzten Produktionswege, 3D-Printtechnik und die digitale Auftragsverwaltung, die auch im Medizinbereich eingesetzt werden, ermöglichen einen Preis, der absolut konkurrenzfähig ist. Wenn man weiß, wie viel Handarbeit in den über 30 Arbeitsschritten, wie viel Know-how und Erfahrung in den Produkten steckt, und das bei heimischer Entwicklung und Produktion, erklären sich die im Vergleich zur günstigen Massenware mit Produktion im Ausland höheren Preise von selbst.(DE)

Kontakt

Das könnte Sie auch interessieren