Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
142_18194_2
Topthema: Music is in the summer air.
Musik ist Geschmacksache. Der Klang nicht.
Zu Hause und unterwegs: Der STUDIOART A100 bringt Studio-Klangqualität überall hin. Egal wo, er liefert Ihnen dank seines eingebauten Akkus bis zu acht Stunden bestes Musikvergnügen. Entscheiden Sie sich jetzt und erhalten Sie eine praktische Transporttasche geschenkt.
144_0_3
Anzeige
Topthema: Audioblock PS-10
Discjockey
Plattenspieler immer noch im Trend. Das Auflegen der Plattensammlung zu zelebrieren, macht Spaß und liefert erstaunlich gute Klangqualität. Moderne Plattenspieler wie der PS-10 von Audioblock bieten dank eingebautem A/D-Wandler sogar die Schnittstelle zur digitalen Welt.
136_11886_1
Anzeige
Topthema: In-Ears nach Maß
Custom In-Ear Monitors
In vielen Bereichen des Lebens kommt Profi-Technik irgendwann auch bei Endverbrauchern an. So finden nach Abdrücken der Gehörgänge maßgefertigte In-Ear-Kopfhörer aus dem professionellen Bühnen- und Studio-Monitoring auch bei Kopfhörerfans zunehmend Anklang.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

News Kategorie: HiFi
10.06.2019 15:15 Uhr

Sprachsteuerung mit deutlichem Wachstum: Umsatzsteigerung um 28 Prozent für Smart Speaker erwartet

HiFi

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

Die Bedeutung von Sprachsteuerung nimmt weltweit weiter zu. Dies zeigt sich einerseits an den Trends zur IFA 2019, die sowohl im Bereich der Consumer Electronics, als auch bei den Home Appliances viele Produktneuheiten aufweisen, welche immer umfangreicher per Sprache bedienbar sind.

Zum zweiten lässt sich die steigende Bedeutung der Sprachsteuerung bei der klassischen Anwendung, den sogenannten Smart Speakern. sehen. Diese Produktkategorie hat den Siegeszug von „Alexa“, „Siri“, „Bixby“ und Co. eingeläutet und weist in der Prognose für 2019 sowohl bei den Umsatzzahlen als auch bei der verkauften Stückzahl jeweils eine deutliche Steigerung auf.

Umsatz von mehr als 4,5 Milliarden Euro

Einer aktuellen Prognose zufolge werden Smart Speaker im Jahr 2019 weltweit einen Umsatz von mehr als 4,5 Milliarden Euro generieren (Quelle aller Zahlen: Futuresource Consulting). Dies bedeutet ein Wachstum von 28 Prozent im Vergleich zu 2018 (3,6 Mrd. Euro). Bei der weltweit verkauften Stückzahl zeigt sich dabei ein noch deutlicheres Wachstum: 2019 werden 75 Millionen Geräte verkauft werden (2018: 53 Mio. Stück), ein Plus von 41 Prozent.

Ein genauerer Blick auf die verschiedenen Weltregionen zeigt dabei sehr unterschiedliche Verkaufszahlen der Smart Speaker: So wird 2019 in den USA der größte Umsatz mit mehr als 2,6 Milliarden Euro erwartet, gefolgt von Europa (939 Millionen Euro) und Asien/Pazifik (934 Millionen Euro). Im Rest der Welt wiederum haben Smart Speaker noch keine derart große Bedeutung: In den übrigen Regionen zusammen werden 2019 nur 75 Millionen Euro Umsatz erreicht werden.

USA liegen vorne

Bei der verkauften Stückzahl liegen folgerichtig ebenfalls die USA mit 41 Millionen Geräten an der Spitze. In Asien werden 23 Millionen Stück erwartet, während für Europa nur 10 Millionen Geräte prognostiziert werden. Eine gänzlich andere Verteilung ergibt sich dagegen beim Durchschnittspreis: In Europa sind Smart Speaker mit Abstand am teuersten, hier kostet ein Gerät im Schnitt 94 Euro, während in Asien nur 41 Euro erreicht werden. In den USA kostet ein Smart Speaker im Schnitt immerhin 64 Euro.

„Die IFA 2018 brachte den Durchbruch der Sprachsteuerung. Zur IFA 2019 erwarten wir nochmal ein deutlich größeres Angebot an Produkten, die mit Sprachsteuerung arbeiten. Dabei beschränkt sich die Anwendung nicht nur auf den Bereich der Consumer Electronics, auch im Hausgeräte-Segment gewinnt die Sprachsteuerung weiter an Bedeutung. Die prinzipiell einfache Bedienung in Kombination mit einem erweiterten Anwendungspotenzial wird dafür sorgen, dass sich Produkte mit Sprachassistenten auch in 2019 weiter positiv am Markt über viele Branchen hinweg entwickeln werden“, erklärt Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu Consumer & Home Electronics GmbH.

Das könnte Sie auch interessieren