Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
136_11886_1
Anzeige
Topthema: In-Ears nach Maß
Custom In-Ear Monitors
In vielen Bereichen des Lebens kommt Profi-Technik irgendwann auch bei Endverbrauchern an. So finden nach Abdrücken der Gehörgänge maßgefertigte In-Ear-Kopfhörer aus dem professionellen Bühnen- und Studio-Monitoring auch bei Kopfhörerfans zunehmend Anklang.
140_17948_2
Topthema: Heller Geselle
BenQ TH535
Manchmal muss es einfach heller sein. Insbesondere wenn draußen projiziert werden soll geht die erforderliche Lichtausbeute schnell zu Lasten der Farbtreue. Nicht so beim BenQ TH535, der bleibt nah am Normfarbraum. Grund genug für uns, genauer hinzuschauen.
108_16868_2
Topthema: Lichtgestalten
AVM Rotation R 2.3, AVM Rotation R 5.3
Jetzt also auch AVM: Der seit Jahrzehnten sehr renommierte Hersteller höchstwertiger Elektronik hat sich dazu durchgerungen, gleich zwei eigene Plattenspieler anzubieten. Wir nehmen das mal als Kompliment für unsere Arbeit
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

News Kategorie: Car-Media
01.04.2019 14:04 Uhr

Erstes DAB-Autoradio von JVC im DIN-Format mit 3-Zoll-TFT-Farbdisplay

JVC

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

JVC bringt in diesen Tagen mit dem KD-X561DBT das erste DAB-Autoradio im DIN-Format mit integriertem drei Zoll großen TFT-Farbdisplay in den Handel.

Es nimmt etwa die Hälfte der Radiofront in Anspruch und zeigt in hochauflösender Qualität eine Übersicht der zur Verfügung stehenden Audioquellen, Listen von DAB-Sendern und Musiktiteln sowie die Menüs für die Einstellung aller Funktionen. Ist eine Rückfahrkamera angeschlossen, lässt sich per Tastendruck an der Gerätefront jederzeit direkt das von ihr eingefangene Bild auf dem Monitor anzeigen.

USB und Bluetooth

Doch auch das Empfangsteil des neuen JVC-Receivers zeigt sich auf der Höhe der Zeit. Einerseits fischt ein Digitalradio-Tuner die Signale von DAB+ Stationen aus dem Äther, andererseits ermöglicht ein klassisches analoges Radioteil den Empfang von UKW-, MW- und LW-Sendern. Bei DAB- und UKW-Empfang werden die Sendernamen und Radiotext-Informationen im TFT-Display angezeigt. Liegt kein passendes Radioprogramm in der Luft, unterhält der JVC KD-X561DBT alternativ mit dem wahlweise per USB-Kabel oder Bluetooth zugespielten Musikprogramm eines Smartphones. iPhones lassen sich dabei direkt über die Radiotastatur bedienen. Ist ein USB-Stick mit dem Autoradio verbunden, versteht sich der JVC neben AAC, WAV, MP3 und WMA auf die Wiedergabe verlustfreier FLAC Audiodaten und MPEG 1/2/4-Videos. Mobile Audioplayer lassen sich zudem über einen analogen Miniklinke-Eingang anschließen.

Für einen optimalen Klang im Auto sorgt ein digitaler Soundprozessor mit einem 13-bandigen Equalizer. Zudem gleicht der DSP Laufzeitunterschiede zwischen den vorderen und hinteren Lautsprechern aus, kann einen separaten Subwoofer ansteuern und garantiert mit seinen Bass Boost- und Loudness-Funktionen eine ausgewogene und der Wiedergabelautstärke angepasste Klangqualität. Und da der JVC KD-X561DBT auf ein integriertes CD-Laufwerk verzichtet, passt er mit seiner geringen Einbautiefe von 111 mm in jeden 1-DIN-Autoradioschacht.

JVC verkauft den KD-X561DBT ab April für 179 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren