Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
56_0_3
Topthema: Heimisches Kinoflair
Echtes Kinofeeling zum unschlagbaren Preis
Das moderne Kinosofa aus Leder der Serie "VENOSA" von Sofanella überzeugt durch seine Bequemlichkeit und lädt zum Relaxen ein.
59_15131_2
Topthema: NAD C 338
Mit der Kraft der drei Antennen
Selbst von langjährigen Kollegen aus der HiFi Branche hört man immer wieder, das mit dem Streaming wäre so kompliziert. Diese Leute sollten sich NADs C 338 anschauen.

News Kategorie: Heimkino
09.02.2018 13:28 Uhr

ISE 2018: BenQ zeigt DLP-Projektor LU950 und Kurzdistanz-Modell LU951ST

BenQ

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

BenQ hat auf der ISE in Amsterdam die neuen DLP-Projektoren LU950 und die Kurzdistanz-Variante LU951ST angekündigt.

Beide Modelle sind für den 24/7-Einsatz ausgelegt und für den professionellen Einsatz in großen Tagungsräumen und Auditoren ebenso geeignet wie für die unterschiedlichsten Anwendungen im Bereich Retail oder in Museen. Beide Projektoren ermöglichen eine 360°- oder Portrait-Installation, so kann ohne Qualitätsverlust auf Decken, Wänden, Böden oder sogar auf Schrägen projiziert werden.

WUXGA-Auflösung mit 1.920 x 1.200 Pixeln

BenQ gibt eine Helligkeit von jeweils 5.000 ANSI-Lumen bei einer WUXGA-Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln an. Fünf individuell programmierbare Speicherplätze erlauben es dem Anwender Voreinstellungen wie Bildmodus, Auflösung oder Format abzuspeichern, um diese Werte für wiederkehrende Einsatzszenarien auf Knopfdruck abzurufen.

Weitere Features zur individuellen Anpassung an den Installationsort sind Lens Shift und der 1,6-fach Zoom beim LU950 bzw. der 1,1-fach Zoom bei der Kurzdistanz-Ausführung LU951ST. Zur Ausstattung gehören unter anderem HDBaseT-Konnektivität und HDMI out. Per HDMI out-Anschluss können problemlos mehrere Projektoren in Reihe mit dem gleichen Bildinhalt bedient werden. Dadurch entfällt der Einsatz eines Splitters. Dank individuell programmierbarer Fernbedienungs-ID können bis zu 99 Projektoren mit einer einzigen Fernbedienung gesteuert werden.

80 Zoll aus 1,40 Meter Entfernung

Durch den Einsatz der Kurzdistanz-Projektion beim LU951ST gewinnt der Referent deutlich an Bewegungsfreiheit und blendendes Projektionslicht sowie störende Schatten gehören der Vergangenheit an. Der Projektor kann zum Beispiel mit einem Abstand von nur 1,40 Meter zur Projektionsfläche aufgestellt oder an ein Whiteboard angebracht werden und projiziert dabei bereits eine Bilddiagonale von 80 Zoll.

BenQ bietet die neuen Projektoren ab Mai für 5.499 (LU950) bzw. 9.099 Euro (LU951ST) an.

Das könnte Sie auch interessieren