Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Vollmond
Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

News Kategorie: HiFi
22.05.2020 09:47 Uhr

Kabellos guter Klang

HiFi

Philipp Schneckenburger
Philipp Schneckenburger

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.

Von den verschiedenen Bluetooth-Standards haben Sie bestimmt schon gehört oder gelesen. Hersteller bewerben ihre Produkte gerne mit "Bluetooth 4.2" oder Bluetooth 5.0". Höhere Zahl bedeutet neuerer Standard und damit auch höhere Datenraten. Doch das allein ist bei der Musikwiedergabe nicht entscheidend für die Qualität. Wichtig bei Kopfhörern oder Bluetooth-Lautsprechern ist außerdem der genutzte Codec. Günstige Geräte nutzen oft nur die Varianten SBC oder AAC, mit denen nur MP3-Qualität übertragen werden kann.

Möchte man stattdessen die volle CD-Auflösung genießen, sollte man nach dem aptX-Logo Ausschau halten. Chips und Geräte die diesen unterstützen sind in der Lage, Signale mit bis zu 44,1 kHz und 16 Bit zu übertragen. Mit dem neueren aptX-HD ist sogar HiRes mit 96 kHz und 24 Bit möglich. Ob diese Codecs vollkommen verlustfrei sind, ist leider schwer nachzuprüfen, doch die Klangqualität ist bei Verwendung dieser Übertragungsarten auf jeden Fall besser als bei den besonders günstigen Systemen.

Achten sollte man aber auch darauf, dass nicht nur die Lautsprecher den Codec unterstützten, sondern auch das genutzte Smartphone. Bei neueren Modellen ist aptX mittlerweile kein Problem und auch aptX-HD, beziehungsweise die Varianten von Sony namens LDAC und die von Huawei genutzte HWA-Technologie, finden sich in immer mehr Geräten auf dem Markt. Wer also auch draußen Wert auf guten Klang setzt, sollte beim Kauf neuer Bluetooth-Geräte nicht nur auf Wattzahl und Akkulaufzeit achten, denn Wireless ist nicht gleich Wireless.

Das könnte Sie auch interessieren